Politfix

Ruth Bader Ginsburg* bringt es auf den Punkt:
"Women belong in all places where decisions are being made. It shouldn't be that women are the exception." 
*Richterin am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten, 
(* 15. März 1933, † 18. September 2020)

AUSSCHREIBUNG

Beratung des Mentorinnen-Projekts „Politfix“ (w/m/d)

Honorarkraft

Ausschreibung Beratung Mentorinnenprogramm des Projekts „Politfix“ (m/w/d)

Für das Projekt „Politfix“ sucht der Bundesverband Interkultureller Frauen e.V. (BIFeV) ab sofort eine Honorarkraft/Beratung für das Mentorinnenprogramm.

Frauen mit Migrationsgeschichte sind im Vergleich zu ihrem Bevölkerungsanteil in Parteien und poli-tischen Gremien wie Migrationsbeiräten, Stadt- und Landesparlamenten unterrepräsentiert. Das Projekt Politfix bezweckt daher, durch einen ganzheitlichen Ansatz die vorhandenen Hemmnisse zu überwinden und den Anteil von Frauen mit Migrationsgeschichte in Parteien und Gremien im Jahr 2021 zu erhöhen.

Wesentliche Beteiligte des Projekts sind ca. 200 Personen, die als Kandidatinnen und Mentorinnen teilnehmen, sowie Migrant*innenorganisationen, Parteien und Kommunen.

Im Rahmen des Mentorinnenprogramms sind folgende Aufgabenbis zum 21.01.2021 zu erledigen:

  • Erstellung eines Thesenpapiers, was zum Erfolg und Misserfolg von Frauen mit Migrationsgeschichte in Kommunalwahlen beiträgt (ca. 1 - 2 Seiten)

  • Erstellung eines Fragenkatalogs, um sich bewerbende Mentorinnen auszuwählen

  • Erstellung eines Leitfadens (PowerPoint oder Word) für Mentorinnen, zum Verhältnis zwischen Mentorinnen und Mentee

  • Erstellung eines Leitfadens (PowerPoint oder Word) für Mentees (Kandidatinnen), zur Zusammenarbeit zwischen Mentees und Mentorinnen

  • Unterstützung des Projekts bei Suche nach und Ansprache von Mentorinnen in Nordrhein-Westfalen

Idealerweise wäre die Honorarkraft eine Frau mit Migrationsgeschichte, die selbst schon für ein kommunalpolitisches Gremium oder Parlament kandidiert hat und Erfahrung in der Integrationsforschung oder in frauenspezifischer Forschung auf Grundlage soziologischer oder politikwissenschaftlicher oder kommunikationswissenschaftlicher Methoden und Kompetenzen hat.

Vertraglich wird ein Honorarvertrag abgeschlossen, in dem nach Aufwand abgerechnet wird. Entsprechend ist im Angebot eine Einschätzung abzugeben, wie hoch der Stundenaufwand je nach Aufgabenbereich wäre. Es können auch Angebote abgegeben werden, die Teilaufgaben betreffen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bis zum 15.01.2021 ausschließlich per E-Mail an den Bundesverbandes interkultureller Frauen in Deutschland (BIFeV): politfix@bifev.de

bifev.png